Die hawaiianische Lomi Lomi Massage
Anzeige

Die Lomi Lomi Massage, auch Lomi Lomi Nui genannt oder gar hawaiianische Tempelmassage, blickt auf eine lange Tradition zurück. Tatsächlich war sie ursprünglich nicht nur eine Massage zur Entspannung, sondern Teil uralter schamanistischer Rituale. Diese wurden nur von erfahrenen Heilern (kahuna) durchgeführt, die bereits als Kinder ausgewählt wurden und eine jahrelange Ausbildung absolvierten. Hinter den Riten stand der polynesische Glaube an die Einheit des Menschen mit der Natur und eine ganzheitliche Behandlung

Die Geschichte der Lomi Lomi Massage

Die Lomi Lomi Massage war Teil eines großen Rituals, zu dem auch Gebete, Gesänge und Meditation gehörten. Daneben wurde sie jedoch auch unter Familienmitgliedern zur Entspannung und Erholung eingesetzt. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelten die einzelnen Dörfer auf den Inseln ihre eigenen Formen des Lomi Lomi-Rituals, so dass es auch bis heute keine einheitliche Anwendung gibt. Allen Formen der Lomi-Lomi-Massage gemein ist, dass neben Fingern und Handflächen auch die Ellbogen, Knie und Füße zum Einsatz kommen.

Wie so häufig waren es auch auf Hawaii die christlichen Missionare, die uralten Traditionen ein Ende bereiteten. Schon ab 1820 wurden „heidnische Riten“ verboten, zu denen auch die Heilrituale der Kahuna gehörten. Lediglich als harmlose Wellnessbehandlung war die Lomi Lomi-Massage zunächst weiter erlaubt. Zumindest bis das (damals noch unabhängige) Königreich von Hawaii sämtliche „abergläubischen Methoden“ ab 1886 per Gesetz verbot und die Lomi Lomi-Anwender in den Untergrund abtauchten.

Saunataschen Shop
Anzeige

1947 wurde in Hawaii erstmals ein offizieller Test eingeführt, mit dem sich Anwender als Lomi Lomi-Masseure zertifizieren lassen konnten, doch die traditionellen Heiler lehnen diese Tests und Zertifikate bis heute ab. Viele von ihnen bieten Lomi Lomi-Massagen nur im privaten Rahmen an und weigern sich, in typisch westlichen Wellness-Einrichtungen zu arbeiten.

Die Lomi Lomi Massage weltweit

Manche Anbieter in Europa werben damit, ihre Ausbildung bei einem traditionellen Kahuna auf Hawaii absolviert zu haben. Tatsächlich ist Lomi Lomi nichts, das in wenigen Wochen gelernt werden kann. Eine ganzheitliche Ausbildung, die neben der eigentlichen Massage auch Ernährungstipps, Meditation und Gebete umfasst, dauert Jahre.

Die in europäischen Wellnesseinrichtungen angebotenen Lomi Lomi-Massagen beinhalten klassische hawaiianische Elemente wie die Verwendung von duftigen Ölen und dem Einsatz des ganzen Körpers. Ähnlich wie die traditionelle chinesische Medizin darauf abzielt, Blockaden der Lebensenergie Qi zu lösen, soll auch die Lomi Lomi-Massage Blockaden vor allem im Rücken lösen. So kann das Mana wieder fließen. Die Bewegungen des Masseurs sind dabei eher sanft, zart und fließend. Besonders wohltuend ist eine vierhändige Massage, bei der beide Masseure synchron arbeiten.

Die eine hawaiianische Lomi Lomi-Massage gibt es dabei heute nicht mehr, da sich im Laufe der Zeit verschiedene Stile entwickelt haben. Unabhängig davon und auch ohne den spirituellen Hintergrund der uralten hawaiianischen Heilkunst ist die Lomi Lomi-Massage auf jeden Fall herrlich entspannend und wie ein Miniurlaub in den Tropen.

Bildnachweis: Datei: #37741345 | Urheber: ©  fotoexodo – fotolia

Anzeige