Home WellnessEntspannung Hot Yoga

Hot Yoga

by cyrus
hot yoga

Dass regelmäßige Saunabesuche sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden und auf die Gesundheit auswirken können, ist mittlerweile einem sehr großen Personenkreis bekannt. Dass auch die Ausführung der in Indien entwickelten Yoga-Übungen diesen Effekt haben, ist ebenso hinlänglich bekannt. Dass es jedoch eine Verbindung aus Beidem gibt, das wissen nur wenige: Hot Yoga.

Was ist eigentlich Yoga?

Yoga ist, entgegen der weitläufigen Meinung, keine Sportart. Yoga ist eine philosophische Strömung aus dem indischen Raum und zählt zu den sechs klassischen, in Indien weit verbreiteten Schulen, die Darshanas genannt werden.

Man kann nicht einfach „Yoga machen“, man muss sich nämlich für eine der zahlreichen existierenden Stilrichtungen entscheiden. Wenn man sich näher mit dem Thema befasst, wird man feststellen, dass viele Yoga-Richtungen eine nahezu eigene Philosophie haben und sich dadurch ganz deutlich von anderen Richtungen unterscheiden. Das beinhaltet natürlich ebenso, dass auch die Übungen und Techniken anders sind oder auch in anderer Reihenfolge absolviert werden.

Alle Richtungen haben jedoch ein gemeinsames Ziel: das Anbinden der Seele an den Körper, die Verbindung von dem geistigen und dem weltlichen Ich. Yoga soll die Konzentrationsfähigkeit erhöhen, das Körperbewusstsein und vor allem aber soll Yoga einen „Weg zu Gott“ eröffnen, die Vereinigung mit Gott wird angestrebt. Und dies ist auch die genaue Bedeutung von Yoga, es bedeutet „zusammenbinden“ oder auch „anspannen“, beides kann sowohl weltlich als auch übernatürlich interpretiert werden.

Yoga ist eine Lehre, eine Richtlinie und eine Lebenseinstellung. Dazu gehört unter anderem, dass man sich an die Regeln der Yamas und der Niyamas befolgt, die etwa besagen, dass man nicht gewalttätig, gierig oder unehrlich sein oder dass man auf seinen Körper achten soll. Neben den geistigen Lehren umfasst Yoga jedoch auch körperliche Übungen.

Zum Beispiel die Asanas, bei denen es auf die richtige Körperhaltung und Atmung ankommt. Auch die Pranayamas (gezielte Atem-Übungen), Pratyaharas (bewusstmachen von Sinneseindrücken) und Kyrias (physische Reinigung des Körpers) zählen dazu. Und auch ein asketischer Lebenswandel sowie die Meditation sind Bestandteile der Yoga-Philosophie.

Yoga ist jedoch in einer veränderten Form in der modernen Zeit angekommen. Viele Übungen dienen der Förderung der Motorik oder dem allgemeinen „Zur-Ruhe-kommen“. Der dem ursprünglichen Yoga zugehörigen Lebenswandel wird, da der religiöse Hintergrund der Philosophie oft ausgeblendet wird, nicht übernommen.

Yoga-Kurse werden in speziellen Yoga-Schulen, Fitnessstudios oder VHS-Schulen angeboten, sie werden von ausgebildeten und geprüften Yogalehrern geleitet. Da Yoga nachweislich einen positiven Einfluss auf die Gesundheit hat, werden die Kurse auch in vielen Fällen von Krankenkassen bezuschusst.

Wie unterscheidet sich Hot Yoga vom herkömmlichen Yoga?

Eine besondere Form des Yoga ist das sogenannte „Bikram-Yoga“, das heute auch als „Hot Yoga“ bekannt ist. Diese Form geht auf den in Kalkutta geborenen Yogameister Bikram Choudhury zurück.

Hot Yoga ist eine spezielle Abfolge von insgesamt 28 Übungen. Diese 28 Übungen setzten sich sowohl aus Asanas, als auch aus Pranayamas zusammen, wobei die Asanas mit 26 Übungen deutlich in der Mehrheit sind. Der Unterschied zu dem herkömmlichen Yoga ist, dass diese Übungen eben nicht überall ausgeführt werden können. Denn ein wichtiger Bestandteil des Hot Yogas ist eben die Hitze.

Diese spezielle Abfolge der ausgewählten Übungen wird stets in einem Raum absolviert, der auf mindestens 35 Grad Celsius und hierzulande auf maximal 45 Grad Celsius erhitzt wurde. Japaner haben es da lieber ein wenig wärmer. Wenn der Trainingsraum nicht auf mindestens 60 Grad Celsius erhitzt wurde, fangen sie mit ihrem Training gar nicht erst an. Besonders Hartgesottene, wie etwa der Begründer des Hot Yoga selber, ersparen sich das Aufheizen eines besonderen Trainingsraumes, sie absolvieren die Übungen direkt in einer Sauna.

Dass die Übungen in einem derartig erhitzten Raum ausgeführt werden, das hat natürlich seinen Grund. Man setzt hier ganz gezielt auf gesundheitsfördernden Effekte, die auch mit regelmäßigen Saunabesuchen erzielt werden können.

Hitze, das ist schon sehr lange bekannt, lockert die Muskulatur. Dieser Effekt wird sich bei dem Hot Yoga zu Nutzen gemacht. Anstrengende, die Muskulatur belastende Übungen, wie etwa die Utkatasana oder die Tadasana, werden durch eine aufgewärmte Muskulatur erleichtert. Denn Muskel- und auch Sehnentraining steht bei Hot Yoga im Vordergrund. Zudem ist auch das Verletzungsrisiko, das mit Muskel- und Dehnübungen einhergeht, erheblich geringer, wenn die Übungen in einem erhitzten Raum ausgeführt werden.

Die Hitze hat auch einen zweiten äußerst positiven Effekt, denn ebenso wie regelmäßiges Saunieren entschlackt es den Körper. Denn Körperlich derartig anstrengende Übungen, die in einem erhitzten Raum durchgeführt werden, fördern natürlich die Schweißproduktion. Auch das stärkste Deodorant wird bei einem derartigen Trainingsprogramm versagen. Das ist aber nicht schlimm, es ist sogar gewollt, denn auf diese Weise hat Hot Yoga auch eine entgiftende Funktion. Bis zu zwei Stunden lang dauert eine Trainingseinheit. Teilnehmern wird daher empfohlen, sowohl vorher als auch nachher ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen und auch während dem Training den ein oder anderen Schluck Wasser zu trinken.

Wer kann Hot-Yoga machen?

Prinzipiell kann jeder diese Übungen ausführen, der etwas für seinen Körper oder seinen Geist tun möchte. Die Übungen sorgen nicht nur für eine körperliche und geistige Fitness, auch das allgemeine Wohlbefinden wird sich verbessern. Denn die Anspannung bei den Übungen hat ein Gefühl der absoluten Entspannung nach der Trainingseinheit zur Folge. Jemand, der also ein wenig Sport in seinen Alltag integrieren möchte und einen Ausgleich für einen anstrengenden und stresslastigen Arbeitstag sucht, wird demnach von Hot Yoga-Kursen sicherlich nicht enttäuscht werden.

Neben dem entspannenden und vitalisierenden Effekt, hat Hot Yoga auch einen positiven Einfluss auf die Gesundheit. Daher wird die Teilnahme an Hot Yoga-Kursen zum Beispiel Patienten mit rheumatischen Erkrankungen oder Osteoporose empfohlen. Auch Arthritispatienten können an den schweißtreibenden Kursen teilnehmen, da die Wärme die Muskulatur erwärmt, wodurch jene Stoffe, die für die Arthritis verantwortlich sind, besser abgebaut werden können.

Vorsicht ist jedoch zum Beispiel Personen mit Herz- und oder Kreislaufproblemen geboten, da die anstrengenden Übungen bei einer derartig hohen Temperatur eine Belastung für das Herz-Kreislauf-System ist. Schon von dem Besuch einer herkömmlichen Sauna wird diesen Personen abgeraten. Herz-Kreislauf-Patienten müssen jedoch nicht vollständig auf Yoga verzichten, sie können die Übungen durchaus absolvieren, sollten dabei jedoch darauf achten, dass die Umgebungstemperatur nicht zu hoch ist.

Auch Personen mit regelmäßigen Migräneanfällen sollten das anstrengende Pensum der Trainingseinheiten lieber nicht auf sich nehmen, da sie Migräneattacken provozieren können. Und auch wie bei dem Besuch einer herkömmlichen Sauna, wird Personen, die gesundheitlich angeschlagen sind und deren Immunsystem geschwächt ist, wird von der Teilnahme an einem Hot Yoga-Kurs abgeraten.

Wenn Unsicherheit darüber besteht, ob man an einem Hot Yoga-Kurs teilnehmen darf oder nicht, sollte im Voraus der Hausarzt konsultiert werden.

Bequeme Yoga Kleidung kaufen

AngebotBestseller Nr. 1
Vertvie Womens Strech Duenn Ohne Buegel Push up Yoga Sports BH Bra Top Set Fuer Fitnesstraining Polsterung 3St(Größe L/Etiketten XL, Rosa+weiß+Hautfarbe)
  • Die obige Größentabelle ist eine europäische Standardgröße. Wenn Ihr Rücken relativ dick ist, wird empfohlen, einen größeren BH zu bestellen. Da wir asiatische Verkäufer sind, produzieren wir außerdem asiatische Größen. Die tatsächliche BH-Größe, die Sie erhalten, ist eine Nummer größer. Dies ist EU XS / Asin S, EU S / Asin M, EU M / Asin L, EU L / Asin XL, EU XL / Asin 2XL
  • Weich,leicht und atmungsaktiv: Sehr angenehm den ganzen Tag zu tragen, wie eine zweite Haut. Verstellbare Träger: Die verstellbaren Spaghettiträger sorgen für einen perfekten Sitz.
  • Mit 2/3er Pack Polstern: Er ist mit herausnehmbaren, schnell trocknenden Polstern ausgestattet.
  • Ohne Bügel: Das elastische Unterbrustband bietet dabei leichten Halt.
  • Geeignete Gelegenheiten: Dünne Träger ermöglichen leichtgewichtigen Halt bei Workouts mit geringer Belastung wie Yoga, Barre und Pilates. Und der Sport-BH passt für die Arbeit, alltägliche Abnutzung, Freizeitbekleidung, zu Hause, etc.
Bestseller Nr. 2
Gimdumasa leggings damen Fitness, Yogahose, Lange Blickdicht Yoga Hose Sporthose Fitnesshose mit Taschen GI188 (Schwarz, S)
  • ✉ Gimdumasa ist eine Lifestyle-Marke, die Stil, Komfort und Leistung vereint. Die hochwertige Yogahose ist erschwinglich und leicht zugänglich, perfekt für Fitnessbegeisterte und jeden Tag in der Freizeit. Gimdumasa bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Mode und Funktion und möchte sowohl den alltäglichen Modekonsumenten als auch den ultimativen Sportbegeisterten zufriedenstellen.
  • ✉ Von Yogis für Yogis entwickelt: Mit einem hohen Bund mit Bauchkontrolle und einer versteckten Tasche sind diese Yoga-Leggings perfekt für aktive Frauen. Die Workout-Leggings aus superweichem und hautfreundlichem Material leitet Feuchtigkeit ab und verfügt über ein 4-Wege-Stretch-Material, das sowohl die Kompression als auch den Halt fördert. Ein Zwickelschritt für maximale Bewegungsfreiheit und Nähte, die Reibung und Reibung minimieren, machen diese Leggings für Frauen zur perfekten Yogahose f
  • ✉ Ultra-Stretch-Passform (Genügend Dicke mit Atmungsaktivität: Nein Durchsichtig), die sich bei jeder Haltung und Bewegung schlank, anpasst und konturiert. Versteckte Bundinnentasche und Seitentaschen zum Verstauen von Schlüsseln, Handy oder anderen wichtigen Gegenständen.
  • ✉ Spezialisierte Yoga-Marke: Als professionelle Yogahosenmarke. Wir haben weltweit Hunderttausende von Yoga-Hosen verkauft - Schließen Sie sich Frauen überall an, die bereits die erstaunliche Optik und Haptik unserer Produkte entdeckt haben!
Bestseller Nr. 3
Winshape Damen 3/4-arm Shirt in Wickeloptik Fitness Yoga Pilates Freizeit WS3-SCHWARZ-M
  • 3/4-Arm Shirt in Wickeloptik
  • Großzügiger V-Ausschnitt
  • Leichtes, weiches Material
  • Super geeignet für Pilates, Yoga und Freizeit
  • Made in EU!

You may also like